Weiterentwicklung der Metallurgie von Eisen und Stahl in Aachen

  Das Team der Eisen- und Stahlmetallurgie 2010 IEHK  

Die Entwicklung der derzeitigen Eisen- und Stahlmetallurgie erstreckt sich auf die Bereiche: Reduktion von Eisenerz, Agglomerationstechnik, Messtechnik in der Stahlerzeugung und Erstarrungsverhalten von Block- und Strangguss. In alle Themen werden die Prozessschritte experimentell im Labor und in Industrieanlagen untersucht und mit Hilfe von mathematischen Modellen für die Computer-Simulation aufbereitet.

Kontakt

Dieter Georg Senk

Telefon

work
+49 241 80 98288

E-Mail

E-Mail
 

Das Team der Eisen- und Stahlmetallurgie im IEHK besteht aus etwa 20 Wissenschaftlern zuzüglich studentischer Hilfskräfte und Diplomanden. Durch die seit einigen Jahren stetig wachsende Zahl der Studienanfänger (zur Zeit 350) im Bereich der Metallurgie und Werkstofftechnik wächst die Menge an Studien-, Diplom- und Masterarbeiten weiter.

Neben der intensiven Zusammenarbeit mit der Industrie besteht für die Stahlmetallurgie auch innerhalb der RWTH weiterhin die Vernetzung mit Disziplinen der Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Besonders mit der zuletzt genannten Disziplin stellt sich der gemeinsame Studiengang als stark nachgefragter Ausbildungsgang dar.

Die Eisen- und Stahlmetallurgie erweist sich mehr denn je als unverzichtbare Wissenschaft in der Ausbildung und in Forschung und Entwicklung für die Erzeugung hochwertiger Stahlprodukte. Enge Zusammenarbeit besteht mit den anderen Instituten der Fachgruppe Metallurgie und Werkstofftechnik.